Schulleben im Schuljahr 2014/15

6.7.2015: Abiturfeier im Best Western Hotel MOA

 

DSC_0543 DSC_0456 DSC_0454 DSC_0378 DSC_0361 DSC_0351 DSC_0346 DSC_0343 DSC_0340 DSC_0020 DSC_0018 DSC_0016 DSC_0505 DSC_0485 DSC_0374 DSC_0354 

6.7.2015: Aktion Eine Schule für alle – von klein nach groß

Mit einem Happening ganz besonderer Art präsentierten wir uns am Vormittag des 6.7.2015 in der Öffentlichkeit. Fast 1300 m lang war die Reihe, die von unseren 1000 Schülerinnen und Schülern und 100 Lehrerinnen und Lehrern gebildet wurde, um die beiden Standorte der Schule in der Siemensstraße und der Quitzowstraße zu verbinden.

Um auszudrücken, dass wir zusammengehören, haben sich ALLE der Größe nach von klein nach groß aufgestellt. Unsere Schüler_innen hielten Buchstabenplakate in die Höhe und verdeutlichten, für welche Werte unsere THG steht.

Mit dieser Aktion wurde wieder deutlich: Jeder Schüler und jede Schülerin findet hier seinen bzw. ihren Platz. Jede/r ist willkommen. Jede/r hat die Chance, den individuell besten Schulabschluss zu erreichen. Die Theodor-Heuss-Schule ist eine Schule der Chancen.

 IMG-20150706-WA0001 CIMG6684 IMG_3720

Projektwoche vom 6.7.-10.7.2015: „Willkommensgrüße nach Freital“

Weltweit fliehen immer mehr Menschen vor Kriegen, Konflikten und anderen Problemen aus ihren Ländern. Viele von Ihnen kommen auch nach Deutschland, um Asyl zu beantragen, um Schutz zu finden. Nicht alle in Deutschland heißen diese Menschen willkommen.

In den Medien war zuletzt viel von Protesten und Drohungen gegen die Flüchtlingsunterkunft im Hotel Leonardo in Freital (Sachsen) zu hören.

Die Menschen in der Unterkunft haben aus Angst, Verfolgung oder in der Hoffnung auf ein würdiges Leben alles in ihrer Heimat hinter sich gelassen, um in Deutschland ein neues und glückliches Leben zu beginnen und müssen nun wieder um ihre Sicherheit fürchten.

 Um zusätzlich zur Arbeit der Unterstützer vor Ort ein Zeichen des Willkommenseins zu setzen, entstand bei Facebook die Aktion Willkommenspostkarten & Briefe für Freital. Alle Menschen sind aufgerufen, Briefe und Postkarten nach Freital zu senden, um den BewohnerInnen des Hotels Leonardo zu zeigen:

Wir heißen euch willkommen!

Während der Projektwoche haben wir uns einen Tag lang mit dem Thema Flucht und Asyl beschäftigt. Auch über die Situation in Freital haben wir gesprochen und dann entschieden: Auch wir senden Willkommensgrüße nach Freital!

ft3 ft2 ft1

 

                                                                                          logo                                                                          

Grundstufe –  15. 6.2015 – startete in der Grundstufe das Projekt „brotZeit“.

Das in mehreren Städten Deutschlands etablierte und weiter expandierende Projekt wurde von der Schauspielerin Uschi Glas ins Leben gerufen und gemeinsam mit der Siemens AG an unsere Schule gebracht. Aktive Senioren stellen morgens gerne Ihre Zeit für die Zubereitung des Frühstücks und ein nettes Gespräch mit den Kindern zur Verfügung.

Täglich können sich die Kinder in der Zeit von 7.30-8.20 Uhr an einem leckeren Frühstücks-Buffet mit Getränken, Obst, Müsli, Brot, Geflügelwurst, Käse, Marmelade, Joghurt … erfreuen.

Ein kostenloses Frühstück für alle Grundschüler – toll!

„Gesund essen, besser lernen und erfolgreicher sein.“

 
 

 

29.5.2015 – Eröffnung der Ausstellung in der Arminiusmarkthalle „Die THG stellt sich vor“
fleyer

(Auzug aus der Begrüßungsrede) Mit dieser Veranstaltung geht die THG einen neuen Weg: Wir öffnen uns in den Kiez und freuen uns sehr, dass so viele Gäste unserer Einladung gefolgt sind (u.a. Frau Dr. Eva Högl, Bundestagsabgeordnete und Herr Dr. Hanke, Bezirksbürgermeister Berlin-Mitte). Ein besonderer Dank gilt Herrn Kaufmann, den Manager der Arminiushalle, der uns diesen Auftritt hier ermöglicht, der mit Rat und Tat uns zur Seite steht und uns unterstützt. Ein herzliches  Dankeschön geht an Herrn Günther für sein unermüdliches Engagement: Herr Günther ist unser Fachverantwortliche für Kunst, er brennt für die THG und hat diese Ausstellung konzipiert und koordiniert!

Die Theodor-Heuss-Schule ist eine Schule für Alle!
Wir machen uns auf den Weg, eine Schule zu sein, die zu einem gelingenden Leben für die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen beiträgt. Diese Ausstellung ist Ausdruck unseres Programms:
Jedes Kind und jeder Jugendliche soll optimal gefördert werden und den individuell besten Schulabschluss an der Theodor-Heuss-Schule erreichen!
Diese individuelle Förderung zeigt sich auch hier in den präsentierten Projekten, in den Dokumentationen aus dem Unterricht und in den Vorstellungen der Fachbereiche.
Die Ausstellung ist nicht nur ein Ausdruck des kreativen Potenzials unserer Schülerinnen und Schüler, sondern hier kommen auch die Möglichkeiten zum Ausdruck, die wir unseren Schülern und Schülerinnen als Schule mit dem gesamten pädagogischen Personal bieten –  vom leistungsdifferenzierten Unterricht bis hin zu Klassen- und Kursfahrten:
Die Theodor-Heuss-Schule ist eine Schule der Chancen – eine Schule der Chancen von Klasse 1 bis 13!
 
 
2015-THG-Galerie-arminius13_1 2015-THG-Galerie-arminius15_1 2015-THG-Galerie-arminius19_1 2015-THG-Galerie-arminius30_1 2015-THG-Galerie-arminius43_1 2015-THG-Galerie-arminius06_1
 2015-THG-Galerie-arminius41_1 2015-THG-Galerie-arminius39_1 2015-THG-Galerie-arminius32_1 2015-THG-Galerie-arminius28_
 
 
 

 

Zukunftstag am 23.4.2015 – Girls Day – Boys Day 

Am Donnerstag, den 23.4.2015 findet der diesjährige Zukunftstag statt – auch bekannt unter Girls bzw. Boys Day.
Die Schulleitung ruft alle Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 bis 11 zur aktiven Teilnahme auf. Mit Teilnahmebescheinigung gilt der Schultag als „Tag an einem anderen Lernort“. Wer noch nicht angemeldet ist, kann dies hier tun über www.girls-day.de oderwww.boys-day.deHier ist der Aufruf zur Teilnahme am Zukunftstag nachzulesen (Zukunfttag).
 
 

 

April 2015: Exkursion zur Kletterhalle des Deutschen Alpenvereins 

Am 15.4. ist der WP Sport Kurs 9. Jg. zur Kletterhalle des DAV ( Dt. Alpenverein) gegangen. Alle waren schon sehr gespannt. Zuerst bekamen wir eine Einführung von Jenny. Wir haben gelernt, wie man andere und sich selbst sichert.
Die ersten Kletterwände waren 15m hoch. Es gab verschiedene Schwierigkeitsrouten. Wir teilten uns in Gruppen auf und manche schafften es bis nach oben.
Danach gingen wir in die Größe Kletterhalle. Dort waren die Wände bis zu 40m hoch! Drei Schüler bewältigten auch diese Herausforderung! Danach waren viele am Ende ihrer Kräfte! Dennoch hat es fast allen Spaß gemacht, es war ein Abenteuer und wir haben neue Erfahrungen gesammelt!
Sahhan, Edita, Sebastian, Tanisha (KG 9.2)
Foto3 Foto2 Foto1 Foto
 

 

Im Rückblick: 1. Schulhalbjahr 2014/15

Liebe Eltern!

Zu Beginn des 2. Schulhalbjahres melden wir uns wieder mit ein paar ausgewählten Höhepunkten aus den letzten Monaten.

Dabei ist neu, dass wir erstmalig auch aus der Mittel- und Oberstufe unserer Schule berichten werden !

Warum ? Weil wir denken, dass der Blick über den Tellerrand wichtig ist, um zu verstehen, dass wir wirklich EINE Schule sind.

 Und nun wünscht Ihnen viel Freude beim Lesen der

 Arbeitskreis „Elternarbeit“ 

Weiterlesen: Elternbrief 2015

 

Februar 2015 Bau einer Mobiliarlandschaft mit Schüler_innen des 9. Jahrgangs.

http://youtu.be/bOuvyrX01Zk

 

Januar 2015- „Berliner Pflanzen“ 

Unser Kooperationspartner SOS-Kinderdorf e.V. hat ein interessantes Projekt initiiert: „Berliner Pflanzen“ ermöglicht den Blick in die Arbeitswelt und leistet einen wichtigen Beitrag zur Berufsorientierung unserer Schüler und Schülerinnen. Wer neugierig geworden ist: Schulpraktikum

 

Grundstufe – 9.12.2014 – Eltern der 5. und 6. Klassen informieren sich über den Standort der Mittel-und Oberstufe ( Klasse 7-13)

Am 9.12. fand die 1. gemeinsame Elternversammlung der 5. und 6. Klassen statt mit dem Thema: Übergänge fließend und unkompliziert gestalten. Nächstes Jahr steht für die Schüler_innen der 6. Klassen der Übergang in die 7. Klasse bevor. Viele interessante Gespräche  rund um „Schulleben am Standort Quitzowstr.“, „individuelles Lernen“, „Berufspraktika und Berufsorientierung“ und „Schulabschlüsse“ haben unsere Schüler_innen der 9. und 10. Klassen und die  Kolleg_innen des 9. und 10. Jahrgangs mit den Eltern geführt. Auch mit einem kleinen kulturellen Rahmenprogramm wurden die Eltern begrüßt: Schüler des 10. Jahrgangs gaben ihre Raps zum Thema „Grundschulzeit“ zum Besten.

download download (1) download (2) download (3) download (4) download (5)

 

November 2014: „Müllarme Schule – ein Inklusionsprojekt am Standort Quitzowstr.“

Wir, Talaat Colagas, Mustafa Kassim, Salman Haider, Schüler der THG aus dem 9. Jahrgang haben uns versammelt, um auf der BAZAAR-Messe andere Schüler von anderen Schulen über Müll aufzuklären. Bereits im letzten Schuljahr haben wir einen Müll-Workshop mit Frau Dr. Eva Becker (MüllArchäologin) und KlimaMobil durchgeführt. Eva hat uns ein Video mit einem Ausschnitt aus dem Alltag einer Albatross-Kolonie gezeigt. Anschließend haben wir Müll aus dem Schulgebäude und -gelände gesammelt. Gefunden haben wir Papier, Getränke- und Essensreste, aber wir haben auch Dinge gefunden, die eigentlich nicht in eine Schule gehören. 

Vor der Mensa gab es zum Beispiel Wodkaflaschen, eine Mikrowelle, ein Fernseher, Waffeleisen und Spülmittel. In den Förderkursen mit Frau Ochel und Frau Grahl haben wir eine Stadt aus Müll gebaut.

Wer lesen möchte: Projekt müllarme Schule

 

Grundstufe – 17.11.2014 – Projekttag „Moabit liest!“

Am 17. November 2014 startete mit „Moabit liest!“ wieder eines der größten Literaturfestivals Berlins. In den letzten sieben Jahren hat sich die Veranstaltung zu einem Glanzpunkt im Moabiter Kulturleben entwickelt. Das Festival gipfelte am 21.November,

dem „11. Bundesweiten Vorlesetag“, in der 7. Langen Nacht des Buches in Moabit.

Die Grundstufe der Theodor-Heuss-Schule führte den traditionsreichen Projekttag „ Moabit liest!“ an diesem Tag mit Begeisterung und vielen Aktivitäten durch. Die Schüler der

6. Klassen wetteiferten miteinander und kürten dann unter Regie der Lesepaten den besten Leser. In allen Klassen wurde vorgelesen, erzählt oder gebastelt. Tolle Bücher wurden von Moabitern aus Politik, Wirtschaft und Kultur fantastisch vorgestellt. Frau Köhler,

Frau Weissler und Frau Schauer Oldenburg gehören seit Jahren zum festen Stamm unserer Vorleser. Sehr engagiert lasen die Schüler aus den Klassen 9 und 11 den Jüngeren in der Grundstufe vor. Die Kinder der Kita Fantasia lauschten aufmerksam den Geschichten der Sechstklässler. Auch der Nachmittag stand im Hort unter dem Motto „Lesen“. Abschließend können wir in der Grundstufe sagen: „Es war ein toller und gelungener Moabiter Lesetag und es hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht.“

DSC_0956 DSC_0955 DSC_0952 DSC_0949 DSC_0944 DSC_0942 DSC_0940 DSC_0933 DSC_0932 DSC_0924 DSC_0921

 

Oberstufe:  Politik-Talk mit Gregor Gysi am 29.9.2014

10: 26 Uhr- Fast dreißig Minuten nach vereinbarter Zeit gehen die Türen der Aula der Theodor- Heuss- Gemeinschaftsschule in Berlin endlich auf. Herein tritt Dr. Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender der Linken im Bundestag, der sich ruhig und unscheinbar auf seinen Platz vor dem Publikum begibt. Sofort weiß er Sympathie bei allen Anwesenden zu wecken, so dass die Entschuldigung für die Verspätung überflüssig scheint.

Weiterlesen: Bericht zum Politik-Talk Sept 2014

 10720917_774431102614823_1431591503_n 10719295_774425415948725_1788428998_n 10711499_774425082615425_143674687_n

 

Grundstufe – 30.8.2014 Einschulungsfeier der Lernanfänger

Am Samstag war es endlich so weit: Insgesamt wurden 54 Lernanfänger in die Grundstufe eingeschult. In fünf Klassen der Schulanfangsphase werden nun die Jüngsten der Grundstufe unterrichtet. Voller Aufregung und Spannung verfolgten die neuen Schüler_innen die musikalische Aufführung der 4. Klassen und gingen mit Ihren Zuckertüten und Schultaschen zur 1. Unterrichtsstunde in ihre Klassen.  

IMG_0428 IMG_0432 IMG_0433 IMG_0438

 

MSAct! – Büffeln für den Erfolg

Erstmals – und gleich an sechs Schulen in Berlin und Hamburg – fand in diesem Sommer das Lernferienprogramm MSAct! (Link: http://www.teachfirst.de/schulen/msact/) statt. Bundesweit bereiteten sich192 Schülerinnen und Schüler auf die Prüfungen für den Mittleren Schulabschluss (MSA) in den Fächern Deutsch, Englisch oder Mathe vor. Auch Schülerinnen und Schüler unserer Schule waren dabei. Für sie war während zwei Wochen in den Sommerferien Büffeln angesagt – aber auch Spaß und Abenteuer kamen nicht zu kurz. Sie haben damit einen wichtigen ersten Schritt in eine erfolgreiche Zukunft gemacht.

Neben den teilnehmenden Jugendlichen interessierten sich auch die Medien für MSAct!: So berichtete der Berliner Tagesspiegel (Link: http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/sommerschulen-in-berlin-sie-lernen-nie-aus/10259706.html) ebenso darüber wie das Hamburg Journal des NDR mit einem Fernsehbeitrag (Link:  http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Lernferien-in-der-Schule,hamj35260.html).

Wir danken den Veranstaltern von MSAct!, der gemeinnützigen Initiative Teach First Deutschland (Link: www.teachfirst.de), und würden uns über eine Wiederholung in den nächsten Sommerferien freuen.

MSAct! 2MSAct! 1MSAct! 3