Reise nach Frankreich-Nordspanien vom 18. 6. bis 26. 6. 2016

Im Rahmen des Projekts „Verfolgung und Flucht in Vergangenheit und Gegenwart“ unternahmen 14 Schülerinnen und Schüler des 11. und 12. Jahrgangs eine Studienreise nach Paris, Marseille, Perpignan, Portbou und Barcelona.

Wir besuchten Gedenkstätten, die heute an jüdische Menschen erinnern, die vor Nazideutschland nach Frankreich flohen, wo sie dann aber auch interniert und viele von ihnen von dort in die Vernichtungslager deportiert wurden.

Wir gingen ein Stück des Weges über die Pyrenäen, auf dem vor 70 Jahren jüdische Flüchtlinge vor den Nationalsozialisten nach Spanien flohen.

Wir besuchten einen Luftschutzkeller, in dem Einwohner der Stadt Barcelona Zuflucht vor den Bomben der Franco-Faschisten suchten.

Wir sprachen mit Angehörigen von Organisationen, die sich bis heute um Menschen kümmern, die vor Hunger und Krieg nach Frankreich und Spanien flüchten.

 Wer mehr über unsere Studienfahrt erfahren möchte, kann sich unter folgendem Link Texte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer durchlesen und sich viele schöne Fotos der Reise anschauen.

Viel Spaß dabei!

jon13 bar202

Reisebericht