Ansatz der THG

Der Begabungsbegriff und damit die Sicht auf Begabte haben sich in den letzten Jahrenstark gewandelt. Ging es früher in erster Linie darum, vor allem kognitiv „Hochbegabte“ zu identifizieren und ihnen entsprechende Fördermaßnahmen zuzuführen, so geht man inzwischen von einem wesentlich ganzheitlichen Ansatz aus, der die Vielfalt von Begabungen und Persönlichkeiten sowie deren unterschiedliche Bedürfnisse berücksichtigt.

Die Bedürfnisse leistungsorientierter und/oder hochbegabter Schüler*innen und Schüler deckt die Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule mit unterschiedlichen Angeboten ab. Dazu gehören unter anderem das jahrgangsübergreifende Projekt Junior-Science-Café, die Angebote für Schüler*innen der FU-Berlin sowie Philosophieren und Forschen.